Lebensweltmeisterschaft 2016

 

Landesweiter Schulwettbewerb für die 7.-9. Klassen

Nach dem Lebensweltmeister ist vor dem Lebensweltmeister, das heißt auch im laufenden Schuljahr 2015/2016 werden wir dieses Format anbieten. Dieser zweiphasiger Wettbewerb kombiniert fußballerisches Können mit einem Themengebiet der Einen Welt, was gleichwertig in die Gesamtbewertung eingeht.

Nachdem wir letztes Jahr zum Europäischen Jahr für Entwicklung  allgemein  die Entwicklungspolitik der EU-Länder thematisiert haben, geht es 2016 darum, ein Ziel der 2015 formulierten Entwicklungsziele (Sustainable Development Goals - SDG) zu konkretisieren. Dazu wenden wir uns dem  Ziel 16  „Förderung von friedlichen und inklusiven Gesellschaften“ zu und beziehen das auf den Begriff Kultur: Was heißt für uns friedliches Zusammenleben der Kulturen, wie erleben wir dies in unserer Lebenswelt und wie sieht es in einem anderen jeweils zugelosten Land aus? Nach der Präsentation der Ergebnisse gehen wir dann in einem Fußballturnier beim NDTSV Holsatia Kiel zum Abschluss des Wettbewerbs unserem Hobby Fußball nach.

Thematische Leitfragen

1. „Was verstehen wir unter Kultur und wie stellen wir uns ein friedliches und inklusives Zusammenlebenvon Kulturen vor?"

2. "Welche Kulturen erleben wir im Alltag, worin machen sie sich fest und wie erleben wir ihr zusammenleben?“ und "Wie funktioniert das Zusammenleben von Kulturen in "unserem" zugelosten Land?“ 

3. "Wie passt unsere Vorstellung von friedlichem und inklusivem Zusammenleben mit der Realität hier und dort zusammen? Welche Hebel der Veränderungen sehen wir?" 

Für Schulpartnerschaften, die am Schulwettbewerb teilnehmen wollen, stellt sich die Aufgabe etwas anders dar. Hier wird die Perspektive der "Nehmerländer/-region" eingenommen. Die zweite Leitfrage lautet dann: Mit welchem Land der EU hat das Land Programme bzw. Projekte der EZ und welche gesellschaftspolitische Bedeutung hat diese.   

Die Ergebnisse werden auf einem Plakat (DIN A0) zusammengefasst und von einer Fachjury und den Teams selber bewertet. Die Abgabe des Plakats qualifiziert für die Teilnahme am Abschluss-turnier, auf dem der sportliche Teil ausgespielt wird.

Sportlicher Beitrag:

Jedes Projektteam stellt ein gemischtes Team aus mind. 12 SpielerInnen. Gespielt  wird auf einem Kleinfeld. Das Alter der Jugendlichen ist beim sportlichen Teil aus Gründen der Fairness begrenzt. (geboren nach 1.6.1999). 

Mehr Informationen und Fotos der letzten Jahre hier:

www.lebensweltmeister.de

Facebook: https://www.facebook.com/Eine-LebensWeltmeisterschaft-Sch%C3%BClerwettbewerb-2015-176896282351809/

Ansprechpartner:

Martin Weber
Geschäftsführer und Projektleiter

Bündnis Eine Welt
Schleswig-Holstein e.V.
Walkerdamm 1
24103 Kiel
Tel.: 0431-679399-00
Fax: 0431-679399-06
martin.weberbei-sh.org