Globales Lernen:

Argentinien ist Lebensweltmeister

Foto: Das Team „Argentinien“ vom Detlefsengymnasium in Glückstadt bei der Ehrung der Lebenswelt Meisterschaft 2018 in Kiel. © 2018 BEI-SH // Martin Weber

Kiel, 4. Juli 2018. Zum insgesamt 7. Mal wurde die Lebensweltmeisterschaft vom Bündnis Eine Welt Schleswig-Holstein ausgetragen und zum 4. Mal war man Gast bei der NDTSV Holsatia Kiel. Das Besondere an diesem landesweiten Schulwettbewerb ist, dass ein Thema der Entwicklungspolitik mit unserem liebsten Hobby, dem Fußball, in gemischten Teams zusammengebracht wird. Thematisches und sportliches Ergebnis werden gleichberechtigt zusammengezählt. Das Gesamtergebnis entscheidet über das Weiterkommen.

Thematisch ging es 2018 darum anlässlich der Weltmeisterschaft in Russland Menschenrechte auch ein Ziel der UN-Nachhaltigkeitsziele (Sustainable Development Goals - SDG), in den Fokus zu rücken. Dazu haben sich in der Projektzeit 9 Teams mit ca. 150 Jugendlichen beschäftigt:

Am Finaltag, den 6.7.2018, schafften es die Teams Argentinien, Deutschland, Iran und Polen in Finalrunde. Argentinien (Detlefsengymnasium Glückstadt) wurde vor dem Iran (Lernwerft Friedrichsort), Polen und Deutschland (Jeweils Toni Jensen Schule Kiel) Lebensweltmeister 2018. Im Elfmeterschießen konnte Argentinien seinen Titel sichern.

Weitere Informationen und Kontakt:

Bündnis Eine Welt Schleswig-Holstein e.V. (BEI), Martin Weber (Projektleiter), martin.weber@bei-sh.org, Tel.: 0431-679399-00, www.bei-sh.org/lebensweltmeister.html

Zurück