Marokko für Anfänger*innen, Frauenrechte in Afghanistan, Elektromüll, Vielfalt Afrika

Veranstaltungen in Kooperation mit der vhs Norderstedt

Veranstaltungen des Globalen Lernens in Kooperation mit der vhs Norderstedt

Marokko für Anfänger*innen
Wann tragen Frauen Henna-Tattoos und warum? Was bedeutet „Tabourdah“ und was ist das geheime Gewürz der kulinarischen Schätze Marokkos? Wir begeben uns auf eine Reise in das Land von 1001 Nacht und lernen regionale und kulturelle Gegebenheiten kennen.
Die Referentin ist gebürtige Marokkanerin und stellt im Kurs bildhaft dar, wie das Leben in Marokko aussehen kann. Typische Bräuche und Traditionen werden vorgestellt.
Referentin: Anissa Kadiri
Montag, 25.10 18-19:30 in Norderstedt; info@vhs-norderstedt.de

Frauenrechte in Afghanistan
Wir hören unterschiedliches aus den Medien über die Situationen von Frauen in Afghanistan. Als Reaktion darauf entstehen Bilder in unseren Köpfen. Diese Bilder über das Leben von Frauen in Afghanistan sind sicher unterschiedlich- und so ist es auch! Die Referentin ist in Afghanistan aufgewachsen. Sie hat dort Politik studiert und mit verschiedenen Organisationen an den Themen Frauenrechte, Menschenrechte und Demokratie gearbeitet. Sie wird den Teilnehmenden einen Einblick in ihre persönlichen Erfahrungen und Erlebnisse geben und mit ihnen gemeinsam ins Gespräch kommen.
Referentin: Shamsia Azamehr
Montag, 10.11.2021 18-19:30


Elektromüll - das giftige Erbe der Digitalisierung
Über 1,5 Milliarden Mobiltelefone wurden z.B. 2019 hergestellt. Digitalisierung schafft Vernetzung und Teilhabe am Leben, sie ermöglicht Personen Zugang zu Informationen. Aber sie hat auch eine Schattenseite. Der Elektromüll, der entsteht, ist voll von giftigen Chemikalien. Jedes Jahr werden mehr als 48 Millionen Tonnen Schrott produziert. Handys haben eine durchschnittliche Lebensdauer von 3 Jahren. Ein Teil des Elektroschrotts wird nach Afrika verschifft und dort als Secondhandware verkauft. Aber nicht alle Geräte werden weiter genutzt. Der Großteil landet auf Schrottplätzen. In Nigeria wird der Elektromüll von Kindern auf Müllhalden verbrannt, ein extrem gesundheitsschädlicher Prozess. Außerdem verschmutzt unser Elektroschrott das Trinkwasser und schädigt Ökosysteme auf der ganzen Welt. Es ist Zeit, das Problem zu beheben!
Referent: Okiemute Onoyiwe
Do, 9.12 18-19:30

Vielfalt Afrika
Wie wird der afrikanische Kontinent in den deutschen Medien präsentiert? Und wieso reicht es nicht aus, wenn bei Afrika an Safari und Krisen gedacht wird? Mit seinen 1,3 Milliarden Einwohner*innen, verteilt auf 55 Länder mit rund 2000 Sprachen, ist Afrika ein Kontinent der Vielfalt. Ein Erdteil mit einer jungen Bevölkerung und rasant wachsenden Volkswirtschaften, reich an Rohstoffen, Geschichten und Kultur. In diesem interaktiven Workshop können die Teilnehmenden einen differenzierten Blick auf den Kontinent entwickeln.
Referent: Okiemute Onoyiwe
Mo 17.01.2022 18-19:30

Das Flyer finden Sie hier.

 

 

 

 

Zurück