Diese Seite teilen

Evangelisches Regionalzentrum Westküste

Ökumenische Arbeitsstelle

AnsprechpartnerIn:
Karsten Wolff

 

Anschrift:
Kirchenstraße 4
25821 Breklum

 

Kontakt:
Telefon: 04671-6029-922
Email: wolff@erw-breklum.de
www.kirche-nf.de/evangelisches-regionalzentrum-westkueste/oekumenische-arbeitsstelle/

 

Mission Statement:

Aus Nordfriesland Impulse geben – für eine gerechtere Welt

 

Ziele:

  • Entwicklungspolitische Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Partnerschaftsgruppen der Kirchengemeinde und des Kirchenkreises den Weg in die Gegenwart ebnen
  • Interne strukturelle Veränderungen anstoßen zu mehr Nachhaltigkeit und Klimaschutz anstoßen

 

Methoden:

  • Vortragsveranstaltungen
  • Erwachsenenbildung
  • Filmvorführungen
  • Weiterqualifizierung Ehrenamtlicher
  • Initiierung von Kampagnen und Aktionen
  • Erstellung von Unterrichtsmaterialien

 

Meilensteine:

2018: Themen Nachhaltigkeit und Klimaschutz auf der Agenda (50 Veranstaltungen)
2019: dreitägige Veranstaltung zum Thema Menschenrechte in der Lieferkette in Breklum

 

Beschreibung:

Die Ökumenische Arbeitsstelle des Evangelischen Regionalzentrums Westküste mit Sitz in Breklum leistet mit einem breiten Spektrum entwicklungspolitische Bildungsarbeit für Menschen in Nordfriesland und betreut die Partnerschaften des Kirchenkreises.

Ein Schwerpunkt bei den behandelten Themen in der entwicklungspolitischen Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit ist der kritische Blick auf das eigene Konsum- und Mobilitätsverhalten. Die Themen reichen von Landwirtschaft und Ernährung über Menschenrechte, Klimaschutz und Plastikmüll bis hin zu Vortragsreihen über Fluchtursachen. Primär steht Erwachsenenbildung in Kirchengemeinde und Zivilgesellschaft im Vordergrund, spezielle Angebote für Kinder- und Jugendliche, besonders an Schulen, runden das Programm ab. Die Angebote sind kostenfrei.

In der Partnerschaftsarbeit begleitet die Einrichtung Initiativen vor Ort bei ihren Prozessen und regt dazu an, eigene Denk- und Verhaltensmuster zu hinterfragen. „Erst wenn wir bei unseren Partnerbesuchen die Lebenssituation der Menschen verstehen, können wir uns wirklich austauschen und voneinander lernen.“

Schlagworte:

  • Bildung
  • Ernährung
  • Fair Trade
  • Landwirtschaft
  • Nachhaltige Beschaffung
  • Natur und Umwelt
  • Ressourcen
  • Unternehmensverantwortung
  • Zukunftsfähiges Wirtschaften

Fotos: