Menschenrechte vor Profit – Weltweit

Zeit:

Ort:
Legienhof (Lichtsaal) Legienstraße 22, 24103 Kiel

Konzerne verbindlich zum Schutz von Menschenrechte weltweit verpflichten

Ein Vortrags- und Diskussionsveranstaltung mit dem Politikwissenschaftlers Dr. Thomas Köller über den Schutz von Menschenrechte in der globalisierten Wirtschaft.

Was kann und muss getan werden, um die Menschenrechte in der globalisierten Wirtschaft endlich wirksam zu schützen? Der Politikwissenschaftlers Dr. Thomas Köller wird einen vielversprechenden Ansatz, der seit 2014 im Rahmen der UNO verfolgt wird, vorstellen. Seitdem wird im UNO-Men­schenrechtsrat über einem verbindlichen, völkerrechtlichen Vertrag verhandelt (englisch »Binding Treaty«). Er soll erstens die Menschenwürde zum obersten Prinzip machen (wie in unserem Grundgesetz), zweitens Unternehmen für Verstrickungen in Menschenrechtsverletzungen haftbar machen, und drittens denen, deren Rechte verletzt wurden, bessere Mittel an die Hand geben, um vor Gericht ziehen und auch Entschädigungen einklagen zu können.

Infoflyer als PDF

Teilnahme/Anmeldung:
Eintritt frei. Anmeldung nicht erforderlich.

Veranstalter:
Eine Veranstaltung von attac Kiel in Kooperation mit dem Bündnis Eine Welt Schleswig-Holstein e.V., dem DGB (Region Kiel) und der Fachhochschule Kiel

Weitere Informationen und Kontakt:
Bündnis Eine Welt Schleswig-Holstein e.V. (BEI), Martin Weber (Geschäftsführung), martin.weber@bei-sh.org, Tel.: 0431-679399-00, www.bei-sh.org

Zurück