Praxistag für "Globales Lernen" und "Bildung für Nachhaltige Entwicklung" (BNE)

Zeit:

Ort:
Europa-Universität Flensburg, Auf dem Campus 1, 24943 Flensburg

Thema 2019: Müll vermeiden!

Der landesweite Praxistag für "Globales Lernen" und "Bildung für Nachhaltige Entwicklung" (BNE) findet 2019 zum Thema „Müll vermeiden“ statt. Der Fachtag will inhaltliche und praktische Impulse zur Müllvermeidung geben und richtet sich in erster Linie an Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler, Studierende und außerschulische Bildungsakteur*innen.

Das Bewusstsein für eine Abkehr von der Wegwerfmentalität und dem ungehemmten Konsum wächst. Dennoch nimmt die Müllproduktion zu. In Ländern mit hohem Einkommen werden mehr als ein Drittel des weltweiten Mülls produziert. Und das, obwohl in diesen Ländern nur 16 Prozent der Weltbevölkerung leben.

Infoflyer als PDF

Was können wir also tun?

Vorträge am Vormittag geben einen Überblick über die allgemeine Problematik der globalen Müllproduktion und -entsorgung. Dabei wird die Ungleichheit von Müllproduktion und Müllentsorgung in den Ländern des Globalen Südens und des Globalen Nordens und deren Folgen für Mensch und Natur skizziert. Auch die Aufgaben der regionalen Abfallwirtschaft und das Konzept der Produzentenverantwortung werden thematisiert.

Sowohl am Vormittag als auch am Nachmittag bieten altersgerechte Workshops die Möglichkeit der Auseinandersetzung mit speziellen Themen zur Müllvermeidung. Dabei reicht die Bandbreite der Workshops von konkreten Beispielen zum achtsameren Umgang mit Produkten und zur Müllvermeidung im privaten Alltag über Möglichkeiten des Engagements vor Ort bis zu Überlegungen zu den ethischen und sozialpsychologischen Bedingungen der Verschwendungssucht und der Frage nach alternativen Wert- und Handlungsmustern.

Programm:

10.00 Uhr
Begrüßung

  • Prof. Dr. Holger Jahnke
    Interdisziplinäres Institut für Umwelt-, Sozial- und Humanwissenschaften, Abteilung Geographie der Europa-Universität Flensburg

  • Martin Weber
    Geschäftsführer Bündnis Eine Welt Schleswig-Holstein e.V. (BEI)

10.30 bis 12.30 Uhr

Vorträge (geeignet ab 17 Jahren)

  • Was passiert mit meinem Müll?
    Abfallwirtschaft in Schleswig-Holstein
    Referent: Dr. Hans Martin Berends, Referat für Stoff-, Abfallwirtschaft und Chemikaliensicherheit im Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung SH (MELUND)

  • Was passiert mit unserem Müll?
    Abfallwirtschaft im globalen Kontext
    Referentin: Nicole Gifhorn, Promotorin für Globales Lernen, Bündnis Eine Welt Schleswig-Holstein e.V. (BEI)

10.30 bis 12.30 Uhr

Workshops

  • Workshop 1 (geeignet ab 14 Jahren):
    Das kommt mir nicht in die Tüte

    Marie Delaperrière (Inhaberin des unverpackt-Ladens in Kiel) erklärt, was mit Zero Waste gemeint ist und warum es so wichtig ist, Müllvermeider*in zu werden. Sie gibt kreative Tipps für einen unverpackten Alltag.

  • Workshop 2 (geeignet ab 17 Jahren):
    Kommen Rührgeräte in den Himmel?
    Ein Film über Nachhaltigkeit (D-2016, Buch/Regie Reinhard Günzler). Carmen studiert Design im exotischen Thüringen. Die Suche nach Ersatzteilen für ihr Rührgerät RG 28 führt sie auf philosophische Pfade: Schwindet mit der wachsenden Gleichgültigkeit gegenüber den Dingen auch der Respekt gegenüber denen, die sie geschaffen haben? www.rg28.de

12.30 bis 13.30 Uhr

Pause / Schaufenster

Für einen kleinen Imbiss ist gesorgt. Im Schaufenster gibt es außerdem die Möglichkeit, in Materialien zum Thema „Müll vermeiden“ zu stöbern.

13.30 bis 16.00 Uhr

Workshops

  • Workshop 3 (geeignet ab 14 Jahren):
    Lang lebe mein Handy
    Referentin: Inke Kühl, Referentin des bundesweiten Programms „Bildung trifft Entwicklung“.
    Eine Weltkarte zeigt, woher die kostbaren Rohstoffe in den Smartphones kommen und wohin sie schließlich zur Entsorgung gehen. Wir erfahren etwas über das Leben der Menschen, die damit zu tun haben.

  • Workshop 4 (geeignet ab 17 Jahren):
    ... und wie kann ich mich engagieren? Ein Projektfindungsworkshop
    Referentin: Charlotte Dase betreut junge Engagierte im Programm „Bildung trifft Entwicklung“.
    Hier geht es um konkrete Aktivitäten zur Müllvermeidung und darum, wie aus einer Idee ein Projekt wird.

  • Workshop 5 (geeignet ab 17 Jahren):
    Kommen Rührgeräte in den Himmel?
    Ein Film über Nachhaltigkeit (D-2016, Buch/Regie Reinhard Günzler). Carmen studiert Design im exotischen Thüringen. Die Suche nach Ersatzteilen für ihr Rührgerät RG 28 führt sie auf philosophische Pfade: Schwindet mit der wachsenden Gleichgültigkeit gegenüber den Dingen auch der Respekt gegenüber denen, die sie geschaffen haben? www.rg28.de

  • Workshop 6 (für alle Altersgruppen):
    Eine Alternulltive für jeden Tag
    Referentin: Erdmuthe Seth ist gemeinsam mit Vanessa Riechman Gründerin des Blogs „Alternulltiv“. www.alternulltiv.de
    Der Workshop beginnt mit einem Erfahrungsbericht aus dem „alternulltiven“ Leben mit praktischen Tipps zum Nachmachen. Hintergrundinformationen zum Zero-Waste-Konzept verdeutlichen Ziele und Zusam- menhänge. Anschließend folgt der praktische Teil, in welchem wir Produkte aus einfachen Zutaten selbst herstellen.

16.00 bis 16.30 Uhr

Übrigens suche ich...

Verabschiedung und Ausblick

Teilnahme/Anmeldung:

Anmeldung als PDF

Kostenfrei.

Bitte melden Sie sich bis zum 5.11.2019 mit folgendem PDF-Formular bei Nicole Gifhorn für die Veranstaltung an:
www.bei-sh.org/files/veranstaltungen_2019/2019_11_15_Praxistag-Globales-Lernen-2019/2019_11_Praxistag-Globales-Lernen+BNE-2019_Anmeldung.pdf

 

 

Veranstalter:
Bündnis Eine Welt Schleswig-Holstein e.V. (BEI) in Kooperation mit dem Institut für Umwelt-, Sozial- und Humanwissenschaften (Abteilung Geographie) der Europa Universität Flensburg. Unterstützt durch Engagement Global mit Mitteln des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ).

Sie haben Interesse an dem Thema Bildung?

Zur Themenseite

Dieses Event ist Teil des Programms "Bildung trifft Entwicklung" beim Bündnis Eine Welt Schleswig-Holstein e.V. (BEI).

Mehr erfahren

Weitere Informationen und Kontakt:

Bündnis Eine Welt Schleswig-Holstein e.V. (BEI),
Nicole Gifhorn (Promotorin für Globales Lernen und Bildungsreferentin),

Einsatzstelle:
Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen - Schloss Gottorf
Bereich "Bildung und Vermittlung", Schlossinsel 1, 24837 Schleswig,
, Tel.: 04621-813-160, Mobil: 0151-21753715,
www.bei-sh.org/bildung

Zurück