Projekt:
Radiofeature "Passagen der Erinnerung - Das koloniale Erbe Dänemarks in der Karibik"

1917 wurden die Dänisch-Westindischen Inseln an die USA verkauft, mit Bevölkerung und ohne diese zu fragen. An dieses Datum wird 2017 erinnert, unter anderem in St. Croix (US Virgin Islands), Kopenhagen und in Flensburg. Ein Radiofeature der beiden Journalisten Jane Tverstedt und Martin Zähringer thematisiert die kolonialen Beziehungen zwischen Dänemark, Deutschland und den US Virgin Islands, ehemals Dänisch-Westindische Inseln. Das Feature wird im Deutschlandfunk 2017 gesendet. (Redakteur Wolfgang Schiller  - Arbeitstitel: Zuckerrohr und Peitschenhiebe. Dreieckshandel als Erinnerungsgeschichte).

 



Partner und Unterstützer:

Das Projekt wurde in Kooperation mit dem Bündnis Eine Welt Schleswig-Holsteine.V. (BEI) und einer Förderung durch "Bingo! Die Umweltlotterie" realisiert.


Weitere Informationen und Kontakt:

Bündnis Eine Welt Schleswig-Holstein e.V. (BEI), Martin Weber (Geschäftsführer und Programmleiter Promotorinnenprogramm), martin.weberbei-sh.org, Tel.: 0431-679399-00, www.bei-sh.org/feature-passagen-der-erinnerung.html

Ansprechpartner:

Martin Weber
Geschäftsführer und Programmleiter Promotorinnenprogramm

Bündnis Eine Welt
Schleswig-Holstein e.V.

Walkerdamm 1
24103 Kiel
Tel.: 0431-679399-00
Fax: 0431-679399-06
martin.weber@bei-sh.org


Diese Website verwendet Cookies, um die Bedienerfreundlichkeit zu erhöhen. Weitere Informationen