Aktuelles & Veranstaltungen

News zum Thema

Wir danken allen freiberuflichen Referent*innen des Globalen Lernens. In 2022 habt ihr Menschen in mehr als 670 Workshops zu einem Perspektivwechsel eingeladen, über Themen der Globalen Gerechtigkeit diskutiert, euch und die Teilnehmenden immer wieder eingeladen ihre Position kritisch zu hinterfragen und Brücken zwischen Menschen, Regionen, Ländern und Kontinenten gebaut. Auf unserem letzten Treffen in diesem Jahr hatten wir Perspektiven verortet in Burundi, Chile, Peru, Kolumbien, Ghana, Deutschland, El Salvador, Nigeria, dem Kongo, Bangladesch, Mexiko, Ruanda, Venezuela sowie viele berufliche Perspektiven von der Ärztin, über den Politologen, zur Betriebswirtin uvm. Es ist ein Geschenk im Globalen Lernen mit euch zu arbeiten. Danke für 2022. Wir freuen uns auf das nächste Jahr!

Die Bildungswoche Afrika war auch in diesem Jahr ein voller Erfolg. Am Campus des RBZ.Wirtschaft hat das BEI Projekt BtE über 60 Workshops des Globalen Lernens mit Bezug zum Kontinent Afrika durchgeführt. Viele neue Referent*innen und Themen waren vertreten, von Marokko bis Südafrika. Die Schüler*innen hatten die Chance an unterschiedlichen Workshops ihr Afrikabild zu überdenken und neue Perspektiven zu bekommen. Wir danken allen Referent*innen des Programms für eure Arbeit!

Wir haben eine Meereskrise – und sie betrifft uns alle! Ob Schadstoffe, Fischerei, Unterwasserlärm, Klimawandelfolgen im Ozean, die Meere stehen unter großem Druck. Weltweit, und auch direkt vor unserer Haustür, an der deutschen Nord- und Ostseeküste.

Wichtiger und dringender denn je ist es, dass wir einzeln und als Gesellschaft darüber nachdenken, wie wir unsere Beziehung mit den Meeren gestalten, damit sie auch künftigen Generationen erhalten bleiben. Das Projekt „Meeresmenschen“ schafft einen Raum, in dem diese Auseinandersetzung mit Hilfe künstlerischer Mittel stattfinden kann.

Das Kooperationsprojekt von der Heinrich Böll Stiftung, der Fotografin Barbara Dombrowski und dem BEI befasst sich mit dieser lokalen und globalen Krise und mit positiven Bildern des Meeres. In Workshops lernen Schulklassen etwas ihren lokalen Bezug zum Meer und über die globale Bedeutung.

Shermineh Shademan ist neue freiberufliche Bildungsreferentin bei Bildung trifft Entwicklung. Shery arbeitet zu den Themen "Frau, Leben, Freiheit und der aktuellen Revolution im Iran"

Bis zu ihrem Master lebte sie in Teheran, hat Familie und Freund*innen dort. Frauen* & Männer* gehen im Iran auf die Straße um für ihr Leben zu kämpfen. Ein Leben in Freiheit. In Bildungsveranstaltungen können Teilnehmende mehr über die aktuelle Revolution im Iran und über das Leben in der Öffentlichkeit und im Privaten im Iran erfahren.

Aktuelle Veranstaltungen zum Thema

Aktuell sind keine Termine vorhanden.