Hallo an alle!  Ihr interessiert euch für die Gestaltung einer gerechteren Welt und wollt gerne mehr zum Thema Erhaltung von Ökosystemen oder die Überwindung von Armut wissen? Dann seid ihr hier genau richtig.
Die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen decken verschiedene Themenbereiche ab und sind die Grundlage für eine gerechtere Welt und Gesellschaft. Was sich genau hinter diesen Zielen versteckt und wie diese umgesetzt werden, erfahrt ihr in unserem Einstiegsworkshop zum Thema „17 Ziele für eine gerechtere Welt – Ein Einstieg“.

Wann: Donnerstag, 24. Juni 2021, 18:00 bis 20:00 Uhr
Anmeldung: bis zum 21.06.2021 (alumni-netzwerk-sh@posteo.de)
Kosten: keine

Colombia is one of the most biodiverse and pluricultural countries in the world, yet it is also one of the most unequal. Social, economic, but essentially governance issues and a battle for the general good are the main reasons for the current protests in Colombia, which have been going on for a month now. It is important to have a look at the context and history of the country in order to understand the current reality and the actors involved (not only national but also international). This coffee-conversation is a space where multiple perspectives will be presented and different actors will take part of in order to provide a space through direct dialogue to better understand the current protests in Colombia and their relationship not only with national but also international elements.

Join us via zoom:

https://us02web.zoom.us/j/87018681324?pwd=cHdtSjk0SkxuWjk4VGRoK0VkemNNUT09  

Ist die Avocado ein Superlebensmittel? Avocado ist ein „Superbeispiel“ für den Zusammenhang von ökologischen und sozialen Konflikten. In dem Workshop werden die Teilnehmenden sich mit den Rahmenbedingungen der Produktion befassen, insbesondere mit der für das Wachstum benötigten Wassermenge. In Chile, einem der Hauptproduzenten, ist der Avocadoanbau mit starken Konflikten um Wasser verbunden. Die Teilnehmenden begeben sich auf eine Reise, um die durstige Avocado zu treffen.

Referentin: Magdalena Gatta

Die Veranstaltung ist kostenlos.

Wann: 21.06. 2021 17:30 Uhr
Wo: den Link erhaltet ihr nach der Anmeldung

Anmeldung bis zum 20.06.2021 unter junges-engagement@bei-sh.org

Die Pandemie hat unser Leben seit über einem Jahr im Griff. Während die Impfung in den Ländern des Globalen Nordens vorankommen, stehen vielen Länder des Globalen Südens vor enormen Herausforderungen. Besonders deutlich wird dies momentan am Beispiel Indiens. Patentregeln schützen die Anteilseigner*innen, während Menschen, vor allem im Globalen Süden keinen Schutz bekommen. Und auch hier in Schleswig-Holstein wird deutlich, dass wir uns nicht alle gleich vor dem Virus schützen können. Wer kann ins Homeoffice und wer nicht? Wir wollen digital ins Gespräch kommen und freuen uns auf den Austausch mit Euch.

Die Einladung findet ihr hier.

https://us02web.zoom.us/J/82293619456?PWD=B1PFZ05BT1F6WDFOWE1QCEJUBDBSUT09  

Programm "Bildung trifft Entwicklung"

Globales Lernen mit Bildung trifft Entwicklung in Schleswig Holstein

Durch Globales Lernen den Blick auf die Welt verändern

Die regionale Bildungsstelle des Programms "Bildung trifft Entwicklung" (kurz BtE) in Schleswig-Holstein vermittelt landesweit qualifizierte Referentinnen und Referenten des Globalen Lernens und der politischen Bildung. Unsere Referent*innen haben über einen längeren Zeitraum in Ländern des Globalen Südens gelebt und gearbeitet und sind heute in Schleswig-Holstein zu Hause sind. Sie können in Veranstaltungen von ganz eigenen authentischen Erfahrungen berichten.

Unsere Angebote

Für Veranstaltungen oder Fortbildungen in Schulen oder Kindergärten, Vereinen oder Initiativen, Bildungseinrichtungen oder für Erwachsenengruppen vermitteln wir Referent*innen. Dabei eröffnen diese neue Perspektiven, berichten von ihren Erfahrungen und bauen Brücken zwischen Orten in Afrika, Asien oder Südamerika und unserer eigenen Lebenswelt in Schleswig-Holstein. So vielfältig die Herausforderungen für jeden Einzelnen in einer globalisierten Welt sind, so vielfältig sind die Themen und Methoden mit denen unsere Referentinnen und Referenten interessante und abwechslungsreiche Bildungsveranstaltungen gestalten. Ob ein Vortrag für Erwachsene, ein Workshop mit Kindern oder Jugendlichen oder eine Aktion im öffentlichen Raum, die Referent*innen und entwickeln gemeinsam mit Ihnen das passende Format, um die Menschen zu begeistern.

Wer sind die Partner

Das bundesweite Programm Bildung trifft Entwicklung wird durch ein Konsortium aus zivilgesellschaftlichen und staatlichen Partner getragen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite www.bildung-trifft-entwicklung.de.

Das Programm wird gefördert durch ENGAGEMENT GLOBAL gGmbH im Auftrag des Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ).