Was gibt´s Neues im Programm "Bildung trifft Entwicklung" in Schleswig-Holstein

Diese Seite teilen

Informations-& Diskussionsveranstaltung am 30.03.2021

Der Workshop lädt die Teilnehmenden ein, Kinderliteratur und andere wichtige Begleiter der Kindheit (rassismus-) kritisch zu betrachten, den Blick zu schulen und in einen offenen Austausch zu gehen, um diversitätssensibel und vorurteilsbewusst zu handeln.

Termin: 30. März 2021 17--18:30
kostenfrei und online
Referentin: Birthe Goldenbaum

Anmeldung: bte@bei-sh.org


 

"Just to love, just to laugh, is an act of resistance." -Akua Naru

In Kooperation mit der vhs Flensburg werden in den nächsten Monaten (online-) Veranstaltungen durchgeführt. Los geht es mit der Veranstaltung: Happiness as a Place of Power! Workshop für Frauen, online am 27. März von 10-13 Uhr

online Treffen des Jungen Engagements

Wir Menschen sind Teil einer Einheit auf Erden. Das Kollektiv steht über dem Individuum.
Das sind die beiden Grundlagen von Buen Vivir, dem guten Leben, einer Philosophie der Ureinwohner*innen Südamerikas; Buen Vivir steht für ein gutes Leben aller und meint damit die materielle, soziale und spirituelle Zufriedenheit aller Mitglieder der Gemeinschaft. Diese Zufriedenheit darf nicht auf Kosten anderer Mitglieder oder der natürlichen Lebensgrundlage gehen. Das Konzept Buen Vivir ist in die Verfassungen Boliviens und Ecuadors aufgenommen. Im Workshop tauschen sich die Teilnehmenden zu ihren Vorstellungen von einem guten Leben aus und diskutieren Strategien entwickeln, um das Gleichgewicht im täglichen Leben zu finden.

Referent: Iván Murillo

Datum: 29.03.21

Uhrzeit: 17:00 - 19:00 Uhr

Anmeldung bis zum 27.03. unter: junges-engagement@bei-sh.org

Zur Facebook Veranstaltung.

Emil von Behring Gymnasium

"Wir persönlich fanden den Workshop sehr gut, da er uns einen Einblick in etwas Unbekanntes gegeben hat. Wir halten Buen Vivir für beeindruckend und könnten uns vorstellen, dass diese Lebenseinstellung eine gute Lösung für Probleme wie den Klimawandel oder auch der Umweltverschmutzung ist. "  Isabelle und Antonia, Klasse 8, WPK Globales Lernen

So der O-Ton der Schülerinnen, die den workshop Buen Vivir mit dem BtE Referenten Iván Murillo Conde online durchgeführt haben.

Den vollständigen Bericht der Schülerinnen findet ihr hier.

009: Plastik - Weniger ins Meer

Der Ozeanexperte und BtE-Referent Ivan Murillo-Conde war zu Gast beim  der aktuelle Folge des Podcastes "Ablegen". Er hat mit Ideengeber Dieter Bethke und Rechercheuse Daniela Mett sowie der Aktivistin Jennifer Timrott über Plastik im Meer, in Schleswig-Holstein und in Kolumbien gesprochen.

Außerdem hat er von der Kieler Meeresschutz Rallye berichtet. Bis dahin seid ihr eingeladen unsere Bounds vom Sofa aus zu spielen.

Wenn die Corona-BEschränkungen es wieder zu lassen und ihr Lust habt die Rallye zu laufen meldet euch! Ab 6 Personen können wir individuelle Termine vereinbaren.

 

Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) online BNE partizipativ in der virtuellen Welt gestalten

Die zweistündige Fortbildung hat als Ziel, Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) im virtuellen Raum erfahrbar zu machen. Themen, Methoden und Kompetenzen sind in der virtuellen Welt neu auszurichten. Dies bedarf didaktisch-methodischer Kompetenzen, die in dieser Fortbildung mit einem Fokus auf BNE online einführend erlernt und angewendet werden können. Online Werkzeuge und Methoden für die virtuelle Welt werden praktisch angewendet und mit BNE relevanten Themen und Kompetenzen zusammengebracht. Methodisch konzentriert sich das Seminar darauf, partizipative Strukturen zu nutzen und Selbstorganisation zu fördern. Gleichzeitig werden Möglichkeiten für die Anwendung von analogen und digitalen Methoden in Online-BNE-Veranstaltungen aufgezeigt.

Online Veranstaltung am 11. März von 18-19 Uhr.

Vor ca. 400 Jahren begann der Raub der Silberminen Potosís in Bolivien, heute werden die Wälder Mittel – und Südamerikas für Viehzucht und Monokulturen gefällt und der Lithium-Abbau sorgt für ein ökologisches Desaster.

1973 beschrieb Eduardo Galeano in seinem Werk „Die offenen Adern Lateinamerikas“ die Geschichte eines Kontinents, der so reich an natürlichen Ressourcen ist und ebenso massiv unter Kolonialherrschaft und Ausbeutung der Bodenschätze leidet. Die Beschreibungen Galeanos haben auch fast 50 Jahre später nicht an Aktualität verloren.

Der Workshop zeigt den Ressourcen-Reichtum Lateinamerikas auf und stellt eine Verbindung zwischen dem Reichtum im Globalen Süden und dem Abbau und der Weiterverarbeitung der Ressourcen durch Akteure aus dem Globalen Norden her. Zudem thematisiert er die direkten Auswirkungen von Land Grabbing auf die lokale Bevölkerung.

Was können wir tun, um den natürlichen Reichtum des Kontinents und seine BewohnerInnen zu schützen?

Eine Kooperationsveranstaltung des Landesverbandes der Volkshochschulen mit dem BEI SH.

https://www.edudip.com/de/webinar/offene-adern-auswirkungen-von-ressourcen-reichtum-ausbeutung-und-land-grabbing-in-lateinamerika/892602

Die Teilnahme ist gratis. Um Anmeldung wird gebeten.

Globales Lernen online für Sekundarstufe 1 und 2

Globale Zusammenhänge aufzeigen, Empathie entwickeln und das eigene Handeln kritisch zu reflektieren, das sind die Grundlagen der Bildungsarbeit im Globalen Lernen: Erkennen, Bewerten, Handeln. Das Programm „Bildung trifft Entwicklung“ arbeitet seit vielen Jahren mit Referent*innen aus unterschiedlichsten Teilen der Welt. Seit 2020 bieten wir viele Veranstaltungsthemen auch im Onlineformat an.

Anbei finden Sie eine Übersicht über mehr als 40 Online Workshops.

Wir freuen uns über Anfragen an bte@bei-sh.org oder 0431-67939903

 

Globales Lernen in der Stadt

Wie wird Weihnachten in anderen Ländern, auf der anderen Seite der Welt gefeiert? Wie ist es, wenn Menschen im Sommer Weihnachten feiern?
Unserer Referent*innen geben Einblicke in die Weihnachtskultur im Globalen Süden und erzählen von ihren persönlichen Erfahrungen.

Die Workshops dauern 90 Minuten oder nach Absprache auch länger und eignen sich für alle Altersgruppen ab 8 Jahren.
Zum Teil sind sie auch als Onlineangebot oder auf Englisch oder Französisch buchbar.

Weihnachten in aller Welt

Digital geführte Stadtrallyes durch die Kieler Innenstadt zu den Themen Fairer Konsum, Klima, Meeresschutz und den UN-Zielen für nachhaltige Endwicklung (SDG)

Wir laden Euch und Sie herzlich zu einer digital geführten Rallye durch die Kieler Innenstadt. Vom 27.-29. November könnt ihr in 90 Minuten bei einem Spaziergang durch die Kieler Innenstadt Orte kennenlernen, die Berührungspunkte zum Fairen Handel, Klima, Meeresschutz oder den Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen (SDGs) haben.

Eine Woche 63 Workshops

Ein zweites Mal führen wir die Afrika-Woche in Kooperation mit dem RBZ Wirtschaft Kiel durch und wir freuen uns! Dieses Mal findet sie genau in der Zeit der Global Education Week statt. Was könnte passender sein als, sich eine Woche lang mit unterschiedlichen Facetten des afrikanischen Kontinents und den Überschneidungen mit unserem Leben hier in Schleswig-Holstein zu befassen.

Globales Lernen in der Stadt

An insgesamt 18 Terminen können Kleingruppen und Familien ab dem 4. Juli zu den Themen Klima, globale Nachhaltigkeit, Fairer Handel und Meeresschutz die Kieler Innenstadt erkunden. Danach gibt es Schnack und Imbiss im Schlossgarten.

Bildungsmaterialien zum ausleihen

„Was hat mein Handy mit dem Kongo zu tun?“

Die Kiste ist für Kinder ab der 4. Klasse aber auch für Erwachsenen interessant und aufschlussreich. Alle Themen können komplex wie auch niedrigschwellig bearbeitet werden. Sie eignet sich für Workshops, im Schulunterricht oder an Projekttagen genauso wie für Ausstellungen.

In Kooperation mit dem Klimaschutzteam der Landeshauptstadt Kiel bieten wir kostenlose Workshops für Kieler Schulklassen zum Thema Klimaschutz und Umwelt an. Das Projekt startet sofort und wird im Schuljahr 2019/2020 fortgeführt.

Eine Rallye zu Themen des fairen und nachhaltigen Konsums

Ein neues Angebot im Programm „Bildung trifft Entwicklung“ ist die GPS-Rallye »Fairlaufen Kiel«. Mit Tablets entdecken kleine Gruppen im Verlauf der Rallye durch die Innenstadt von Kiel die vielschichtigen Berührungspunkte zwischen dem eigenen Alltag und globalen Wirtschaftsstrukturen, bei denen Fairness und Nachhaltigkeit sehr oft unberücksichtigt bleiben.

Das „Weltverteilungsspiel“ oder auch „Weltspiel“ ist ein Aktionsspiel, das die Verteilung von einzelnen Ressourcen (z.B. Bevölkerung, Einkommen, Energie) weltweit abzubilden versucht, um auf globale Unterschiede und ungerechte Verteilungen hinzuweisen. Die große Variante des Weltspiels wird bereits seit Jahren vom BEI eingesetzt und verliehen. Neu entwickelt wurde jetzt eine kleine Variante: das Weltspiel2go.

KIEL. Im RBZ Wirtschaft Kiel präsentierten sich regionale Akteure der Zivilgesellschaft auf dem Markt der Möglichkeitzen, um ihre Themen, Angebote und Aktivitäten den Schülerinnen und Schülern zugänglich zu machen. Ministerpräsident Günther nahm sich die Zeit an den Infoständen ausgiebig über gesellschaftliche Herausforderungen zu diskutieren.

Seit Anfang 2019 wird das Programm „Bildung trifft Entwicklung“ (BtE) für Schleswig-Holstein von zwei neuen Mitarbeiterinnen und zusätzlichen Schwerpunkten verstärkt. In Kooperation mit dem Projekt Starthilfe wird in Oberstufenklassen nun erstmals das Thema „Schulden treffen Menschen“ angeboten.

Anhand des Bildungsmaterials „Schuldenkrisen treffen Menschen“ wurden neun BtE Referentinnen und Referenten in das Thema eingeführt und qualifiziert.

Mit den Internationalen Wochen gegen Rassismus engagieren sich viele Städte in Deutschland für Toleranz, Integration und ein friedliches Miteinander. Bildung trifft Entwicklung unterstützt in diesem Jahr die Landeshauptstadt Kiel und viele weitere Akteuren bei einer besonderen Aktion gegen Rassismus und Diskriminierung.

Die Kurzfassung des Orientierungsrahmens Globale Entwicklung steht seit Dezember 2017 zur Verfügung.