Newsroom

Das Bündnis Eine Welt Schleswig-Holstein steht auch dafür, globale Themen mit vielfältigen Formaten im Lokalen sichtbar zu machen. Unser Netzwerk umfasst Expert*innen, die sich mit neuen Perspektiven im Lehren und Lernen, einer zukunftsfähigen Wirtschaftsweise, interkulturellen Begegnungen und globalen Partnerschaften sowie den UN-Nachhaltigkeitszielen beschäftigen. Medienvertreter*innen vermitteln wir gern Interviewpartner*innen, aktuelle Einschätzungen aus der Zivilgesellschaft und Fakten zu diesem breiten Themenspektrum.

Aktuelles aus Einer Welt

Globales Lernen

Nachhaltige Bildungseinrichtungen, eine Visualisierung von Stephanie Klotz vom Nord-Süd-Forum Bremerhaven e.V.

Veränderungsprozesse für eine nachhaltige Entwicklung in Bildungseinrichtungen und Museen haben viele unterschiedliche Gesichter. Unter dem Begriff "Whole Institution Approach" verbirgt sich nicht allein eine nachhaltige Beschaffung. Zum WIA gehören beispielsweise  auch die Fragen, wie möglichst viele Menschen in Veränderungsprozesse einbezogen werden können oder wie mit unterschiedlichen Meinungen und Werten in Teams umgegangen wird.

Zu einer nachhaltigen Entwicklung in Bildungseinrichtungen und Museen gehören ökologische, ökonomische, soziale und kulturelle Veränderungsprozesse.

Hier finden Sie ein paar Beispiele, auf welche Weise Einrichtungen ihren Weg hin zu mehr Nachhaltigkeit in der eigenen Organisation gestartet haben. Die Beispiele wurden bereitgestellt von Marion Rolle vom Verein Niedersächsischer Bildungsinitiativen e.V. (VNB), von Gundula Büker vom EPiZ - Entwicklungspädagogisches Informationszentrum in Reutlingen, von Stephanie Klotz vom Nord-Süd-Forum Bremerhaven e.V. und Nicole Gifhorn vom Bündnis Eine Welt Schleswig-Holstein e.V.

 

 

Was haben die Lebensmittel auf unserem Teller mit dem Klima zu tun? Viel! Die Lebensmittel, ihre Herkunft und die Jahreszeit, in der wir sie konsumieren haben große Auswirkungen auf unser Klima. Magdalena Rosemary Gatta gibt zwei Workshops im Rahmen des Projektes Wissen’s Wert, welches Jugendliche mit Migrationsbiografie als Zielgruppe hat. Gemeinsam machen sie sich auf die Suche nach Antworten und Lösungen.  

Auch in diesem Jahr läuft die Kooperation von BtE und dem Stadtpark Norderstedt weiter. Okiemute Onoyiwe gibt Workshops zu Migration und Ankommen sowie zum Klima für die Klasse im Grünen. Julika Mahlau gibt Workshops zu Kakao und fairem Handel.

Einmal im Jahr lädt das RBZ Wirtschaft . Kiel regionale Akteure der Zivilgesellschaft ein, um ihre Themen, Angebote und Aktivitäten auf einem "Markt der Möglichkeiten" zu präsentieren. Das Themenspektrum des Marktes ist breit gestreut. Es reicht von Engagement für Gerechtigkeit in der Einen Welt über Umweltschutz bis zu sozialem Ausgleich und Hilfe in Kiel.
Wir freuen uns mit dabei zu sein!

Globale Partnerschaften

Ein vielfältiges und heterogenes Umfeld ermöglicht mehr Erfolg in Projekten und bei Kooperationen! Diese Dialogveranstaltung bietet einen Austausch darüber, wie verschiedene Gruppen und Gesellschaften unter anderem Elemente wie Kollektivität, Individualität, Multikulturalismus und Vielfalt nutzen, um ihre Initiativen und demokratischen Organisationen zu stärken.

+++ Infoveranstaltung am 29. Januar +++ Unsere Mitgliedsvereine Lisungi und Njonuo Fe Mo Frauenwege in Togo sind in der Partnerschaftsarbeit im Kongo und Togo engagiert. Sie haben sich über nachhaltige Projekte wie Aktivitäten in der regionalen Aufforstung in ihren Partnerregionen ausgetauscht und ein länderübergreifendes Pilotprojekt entwickelt. Das Projekt wird im ersten Jahr die Bildungsarbeit und Baumpflanzaktionen in Togo und im Kongo umsetzen und möchte weitere interessierte Mitgliedsvereine für ein längeres länderübergreifendes Klimaprojekt gewinnen.

Eine Einführung in die Welt des digitalen Engagements für potenzielle Freiwillige und interessierte Vereine bieten zwei neue Handbücher, welche als Kooperationsprojekt von Kultur Life gGmbH und dem Bündnis Eine Welt entstanden sind.

Was für Carlotta in Zeiten des Lockdowns zum unvorhergesehen Arbeitsalltag wurde, ist bei Rauni von Beginn an wesentlicher Bestandteil ihres Praktikums - beide arbeiten digital und im Homeoffice. Für unseren Blog berichten sich von ihren Erfahrungen. Herzlichen Dank dafür!

Nachhaltige Entwicklung

Ihr seid in Kontakt mit Vereinen, Gruppen oder Schulklassen im Ausland, die Lust haben sich mit Schüler*innen aus Schleswig-Holstein über die SDGs und ihre Ideen für eine nachhaltige und gerechte Welt für alle auszutauschen? Dann werde Teil des Projektes Jugend im SDG Dialog und melde dich!

Was benötigen wir, damit ein gutes Leben für alle Menschen überall auf der Welt jetzt und in Zukunft möglich sein wird? Sicherheit, Familie, Umwelt-& Meeresschutz, ein stabiles Rechtssystem, Bildung, Gesundheitsversorgung, Gerechtigkeit, Wohlstand. Die Antworten der Schüler*innen waren fast Deckungsgleich mit den 17 Zielen der Nachhaltigen Entwicklung der UN.

 

Am 22.03.22 veranstaltete das Netzwerk Nachhaltigkeit SH im Steigenberger Conti Hansa Hotel Kiel ein Fachgespräch mit Politiker*innen, in dem die globalen Nachhaltigkeitsziele mit den Schwerpunkten „Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)“ und „Erhalt natürlicher Lebensgrundlagen“ thematisiert und diskutiert wurden. In der Runde vertreten waren Stefan Bolln von der SPD, Oliver Kumbartzky von der FDP und Joschka Knuth von Bündnis90/ die Grünen.  

In Kooperation mit der Nordsee Akademie Leck lud das Bündnis Eine Welt in der Woche vom 07.-11.03.22 zu einem Bildungsurlaub ein, der die globalen Nachhaltigkeitsziele (SDG) der Vereinten Nationen unter die Lupe nahm.

Zukunftsfähiges Wirtschaften

Der Schutz von Menschenrechten und eine nachhaltige globale Entwicklung: Zu diesen Zielen hat sich die EU verpflichtet. In Krisenzeiten geraten diese Ziele aber immer stärker unter Druck. Dabei sind sie gerade dann wichtiger denn je. Am 20 April ist deshalb genau rechtzeitig die neue Kampagne der Initiative Lieferkettengesetz für ein starkes EU-weites Lieferkettengesetz gestartet!

Fairplay wird beim Sport in Schleswig-Holstein großgeschrieben. Aber wie sieht es mit den Sportbällen aus – sind sie unter fairen Bedingungen produziert worden? Und wie können schleswig-holsteinische Sportvereine nachhaltiger werden? Am 24. März sind Sie herzlich eingeladen zu unserer Info-Veranstaltung. Freuen Sie sich auf spannende Fachvorträge, anschauliche Praxisbeispiele sowie die Podiumsdiskussion mit hochkarätigen Gästen aus Schleswig-Holsteins Sportwelt.

Am 26.10. widmen wir uns dem Thema Papier, Ökologie und Menschenrechte. Wir fragen, wie eine nachhaltige und sozial gerechte Zukunft für das "gute alte" Medium Papier aussehen kann und schauen uns vor Ort an, wie die Steinbeis GmbH in Glückstadt Papier für unterschiedlichste Bedürfnisse produziert, ohne auf Frischfasern zurück zu greifen.

Unser Geschäftsführer Martin Weber ist am 18. September eingeladen, gemeinsam mit Carlotta Löbner von Fridays for Future und dem verdi-Bezirk Pinneberg-Steinburg zu diskutieren, ob und inwieweit der Forderungskatalog der Gewerkschaft zur Bundestagswahl in Sachen Klima- und globaler Gerechtigkeit nachgebessert werden kann. Sie können sich einwählen, zuhören und mitdiskutieren!

Aus dem Verein

Wir treffen uns am 10. Juni 2022 zur Mitgliederversammlung und freuen uns auf ein Wiedersehen in Präsenz.
Weitere Infos folgen.

Wir stellen nunmehr konsequent unser Engagement in den Themenschwerpunkten in den Vordergrund. Darüber hinaus möchten wir verstärkt deutlich machen, wie wir mit unseren Mitgliedsgruppen zusammenarbeiten und wie Sie sich in Schleswig-Holstein für mehr globale Gerechtigkeit engagieren können.

Im Rahmen unserer Mitgliederversammlung durften wir einige neue Gesichter und gute Bekannte begrüßen. Etwa 40 Personen nahmen online teil. Wir haben einen neuen Vorstand gewählt und neue Mitglieder aufgenommen.