News

 

Ein buntes Nachbarschaftsprojekt - Gemeinsam mit dem AWO Servicehaus Lübscher Baum und der dort angesiedelten Stelle zur Quartiersentwicklung möchte das Bündnis Eine Welt Schleswig-Holstein Teile der Hauswände des Servicehauses und des angrenzenden öffentlichen Gartens sowie Stromkästen und Mülleimer im Quartier vor dem Hintergrund der globalen Nachhaltigkeitsziele (SDG) künstlerisch neugestalten.

Die Entwürfe liegen nunmehr vor und wir wollen sie zur Abstimmung geben. Alle Teilnehmer*innen erhalten 5 Sterne, um diese an diejenigen Bilder zu verteilen, die künftig zu einem neuen Kieler Highlight werden sollen.

 

Ergebnisse der 8. Bundeskonferenz für sozial verträgliche IT-Beschaffung

Öffentliche Verwaltungen und Institutionen sind in der Lage, Einfluss auf menschenwürdige Arbeitsbedingungen und Umweltschutz bei der Produktion von IT-Hardware zu nehmen. Zu diesem Ergebnis kommt die achte Bundeskonferenz zu sozial verträglicher Beschaffung von IT-Produkten, die am 3. und 4. September auf Einladung des Bündnis Eine Welt Schleswig-Holstein (BEI) e.V. und der Europa-Universität Flensburg erstmals digital stattfand.

Am 04.09.20 hat das Projekt „Partizipations- und Vereinsberatung für Migrant*innen“ einen Workshop zur einfachen Websitegestaltung für Migrant*innenorganisationen angeboten. Es war die erste analoge Veranstaltung seit Coronabeginn, die im Rahmen des Projekts durchgeführt wurde.

 

Neue Gesichter im Bereich Zukunftsfähiges Wirtschaften und für die Region Kiel

Antje Edler ist nun Teil des Teams für zukunftsfähiges Wirtschaften in Heide. Lotte Nawothnig vernetzt zivilgesellschatliche Initiativen in Kiel.

 

Bündnis fordert ein klares politisches Bekenntnis aus Schleswig-Holstein

Unterstützt Schleswig-Holstein eine gesetzliche Pflicht von Unternehmen , Menschenrechte und Umwelt in internationalen Lieferketten zu schützen? Auf Antrag der SPD-Landtagsfraktion hat das Landesparlament in Kiel dies am Donnerstag zu entscheiden.

Nicole Gifhorn, Promotorin für Globales Lernen in Schleswig-Holstein, hat eine digitale Umfrage eines bundesweiten Fachforums mit gestaltet. Die Ergebnisse sind jetzt veröffentlicht. Es geht um die Frage: „Tun wir bereits in unserem eigenen Arbeitsumfeld, was wir in den Bildungsveranstaltungen lehren?“

 

Mehr als 222.222 Menschen haben in den letzten Monaten die Petition für ein bundesweites Lieferkettengesetz unterzeichnet. Aktuell werden alle Stimmen gezählt und die Übergabe der Petition vorbereitet. Derweil kamen zahlreiche weitere Untersuchungen zu dem Schluss, dass Unternehmen zu wenig Verantwortung für Umweltschutz und Menschenrechte entlang ihrer Wertschöpfungskette übernehmen. Gemeinsam mit der Initiative Lieferkettengesetz richten wir uns nun an Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier mit der Forderung, dem Lieferkettengesetz nicht weiter im Wege zu stehen. Unterschreiben auch Sie den Appell.

Sie verstarb im Alter von 78 Jahren in Lübeck. Es war und ist eine Bereicherung mit ihr ein Stück Weg gegangen zu sein

Fairer Handel im Bereich Informationstechnologie

Wie kann der Einkauf öffentlicher Stellen dazu beitragen, Menschen- und Arbeitsrechte weltweit zu stärken? Dieser Frage wollen wir bei der bundesweiten Fachkonferenz zum Thema Faire IT-Beschaffung näher kommen. Sie findet Anfang September online statt.

Neuigkeiten aus der Koordinierungsstelle

Trotz Sommerloch und COVID-19 ist viel passiert und einiges in Bewegung. Die Chance für ein wirksames Lieferkettengesetz ist jetzt da und die Notwendigkeit wurde in der Krise noch einmal besonders deutlich.

Mit dem Smartphone auf Spurensuche entlang internationaler Lieferketten

Handy, Jeans, Auto, Sportball… viele Alltagsgegenstände haben eine Weltreise hinter sich, bevor sie in unseren Besitz gelangen. Doch unterwegs waren alles andere als Postkartenmotive zu bewundern. Mit dem Smartphone können Interessierte nun globale Lieferketten erkunden.

Politik und Zivilgesellschaft reagieren auf erneutes Durchfallen im Monitoring des Nationalen Aktionsplans „Wirtschaft und Menschenrechte“

Die Ergebnisse der bundesweiten Befragung zum „Nationalen Aktionsplans Wirtschaft und Menschenrechte“ zeigen erneut: Zu wenig Unternehmen nehmen sich dem Thema Menschenrechte an. Die regionale Steuerungsgruppe der Initiative Lieferkettengesetz, der unter anderem das Bündnis Eine Welt, DGB und ver.di angehören, fordert eine angemessene politische Reaktion. Auch aus der Landespolitik mehren sich die Stimmen für ein Lieferkettengesetz.

 

Globales Lernen in der Stadt

An insgesamt 18 Terminen können Kleingruppen und Familien ab dem 4. Juli zu den Themen Klima, globale Nachhaltigkeit, Fairer Handel und Meeresschutz die Kieler Innenstadt erkunden. Danach gibt es Schnack und Imbiss im Schlossgarten.

Ende Juni versammelten sich ca. 500 Personen zu einer Demonstration mit anschließender inhaltlicher Veranstaltung auf dem Rathausplatz in Kiel unter dem Titel „Integration fördern und rassistische Diskriminierung bekämpfen“. Gemeinsam haben die unterschiedlichen Teilnehmer*innen – alt und jung; mit und ohne Migrationsbiographie – gezeigt, dass wir für ein vielfältiges und tolerantes Kiel stehen!

Drei Termine im Juni 2020

Über die Lernplattform der Volkshochschulen in Schleswig-Holstein bieten wir im Juni drei kostenlose Webinare zu den Auswirkungen der Corona-Pandemie im Globalen Süden sowie den Folgen unserer Altkleiderexporte in Togo.

Nicole Gifhorn erzählt in einem Hörbeitrag von der wechselvollen Geschichte eines mehr als 1.700 Jahre alten Ruderbootes und der Bedeutung von Museen als Orte der interkulturellen Begegnung und der Kommunikation.

Social Media Aktion für ein Lieferkettengesetz

Am 24. April 2013 starben in Sabhar 1136 Menschen beim größten Fabrikunfall der Textilindustrie. Worauf wir seither warten: Ein gesetzlicher Rahmen für zuverlässigen Schutz von Mensch und Umwelt in internationalen Lieferketten. Es liegt auf der Hand: Ohne geht es nicht! Deshalb rufen wir dazu auf, sich online und in den sozialen Medien für das Lieferkettengesetz stark zu machen.

Simone Ludewig leitet das neue Projekt "Wirtschaft und Menschenrechte" für mehr Sorgfalt entlang globaler Wertschöpfungsketten.

Bildungsarbeit für eine nachhaltige Entwicklung

Im Rahmen des Programmes "Die Sustainable Development Goals (SDG) in Schleswig-Holstein – Nachhaltigkeit auf dem Prüfstand“ fand im Wintersemester 19/20 an der CAU zu Kiel bereits zum zweiten Mal ein Seminar zu Entwicklungszusammenarbeit und Nachhaltigkeit statt.

Ein kurzer Bericht von einer Veranstaltung der Reihe „Gutes Geld – wie geht das?“ am 27.2.2020.

 

Wir haben uns dazu entschieden, vorläufig bis zum 30. April 2020 eine Reihe von Maßnahmen zu ergreifen, die dazu beitragen sollen, einer weiteren Verbreitung des Corona-Virus entgegen zu wirken.

Gemeinsame Pressemitteilung von Bündnis Eine Welt Schleswig-Holstein e.V. (BEI), Brot für die Welt im Diakonischen Werk Schleswig-Holstein und Kirchlicher Entwicklungsdienst der Nordkirche zum internationalen Tag der Menschenrechte am 10.12.2019.

Ein Bericht von der Fachkonferenz „Nachhaltigkeit in der Finanzwirtschaft“ am 26.11.2019 in Kiel.

Globales Lernen in der Schule

Eine Woche voller Workshops mit neuen Bildern, Eindrücken, Geschichten und Diskussionen

Vom 18.-22. November 2019 fand die Afrika Woche am RBZ-Wirtschaft in Kiel statt. Dreizehn verschiedene Workshops mit dem Themenbezug Afrika wurden angeboten.

Zukunftsfähiges Wirtschaften

Ein Bericht zur landesweiten Fachtagung „Faire Kommunen in Schleswig-Holstein“ vom 6. November 2019 in Kaltenkirchen.

Marco Klemmt ist neuer Fachpromotor für zukunftsfähiges Wirtschaften in Heide.

Für das Schwerpunktthema „Küste, Klima und Meer“ hat die Redaktion Menschen getroffen, die sich positiv und mit Mut und Zuversicht den Themen Fischbestände, CO2-Emissionen oder Müll im Meer widmen.

Als Teil des Programms „Partizipation vor Ort“ (PORT) gefördert vom Ministerium für Inneres, ländliche Räume und Integration Schleswig-Holstein ist diese Stelle beim BEI in Kiel angesiedelt.

Wir trauern um Ursula Nölle, Gründerin des Vereins zur Unterstützung von Schulen in Afghanistan e.V., die am 8. September 2019 im Alter von 94. Jahren verstorben ist.

Bildungsmaterialien zum ausleihen

„Was hat mein Handy mit dem Kongo zu tun?“

Die Kiste ist für Kinder ab der 4. Klasse aber auch für Erwachsenen interessant und aufschlussreich. Alle Themen können komplex wie auch niedrigschwellig bearbeitet werden. Sie eignet sich für Workshops, im Schulunterricht oder an Projekttagen genauso wie für Ausstellungen.

Seminar zum Thema Nachhaltigkeit und Entwicklungszusammenarbeit im Wintersemester 2019/20 an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU).

Ein Bericht von Frauke Pleines zur gleichnamigen Veranstaltung im Rahmen der "Südostasientage 2019 in SH" am 31.8.2019 in der Thinkfarm an der Alten Mu in Kiel.

Feierlich übergab Staatssekretär Torsten Geerdts am 26.8.2019 dem BEI den Bescheid der bewilligten Fördermittel für eine Beratungsstelle in Kiel, die nun ab dem 1.9.2019 bis – wie wir hoffen - zum 31.12.2021 beim Bündnis Eine Welt Schleswig-Holstein angesiedelt ist.

Ein Bericht von der Veranstaltung der Reihe „Gutes Geld – wie geht das?“  am 15.8.2019 im Christian-Jensen-Kolleg in Breklum.

Ein Bericht von Frauke Pleines zur Veranstaltung am 14.8.2019 in der Kieler Thinkfarm.

 

Wir suchen zum 1. September 2019 für die Beratungsstelle „Migration und Engagement“ (Arbeitstitel) eine/n Berater/in.

Ein Bericht von Frauke Pleines zur Veranstaltung am 2.8.2019 in der Coworking Kitchen "Cocina" der Alten Mu in Kiel.

In Kooperation mit dem Klimaschutzteam der Landeshauptstadt Kiel bieten wir kostenlose Workshops für Kieler Schulklassen zum Thema Klimaschutz und Umwelt an. Das Projekt startet sofort und wird im Schuljahr 2019/2020 fortgeführt.

Nachhaltigkeit auf der Kieler Woche

Ein Bericht von Frauke Pleines zum interaktoven Infostand des BEI auf dem MUDDI Markt auf der Kieler Woche im Juni 2019.

Ein Bericht von der Veranstaltung zum Thema ethisch nachhaltige und ökologische Geldanlagen am 18.6.2019 in Lübeck.

Globales Lernen in der Praxis

Ein Bericht zum Schulwettbewerb "Eine Lebenswelt Meisterschaft 2019". Thema: Die UN-Nachhaltigkeitsziele 8 und 12 – Arbeitsbedingungen und nachhaltiger Konsum in Südostasien.

Sie finden die Geschäftsstelle des BEI jetzt hier:
Sophienblatt 100
24114 Kiel

Wir würden uns freuen Sie bei nächster Gelegenheit in unseren neuen Räumen begrüßen zu dürfen!

Eine Rallye zu Themen des fairen und nachhaltigen Konsums

Ein neues Angebot im Programm „Bildung trifft Entwicklung“ ist die GPS-Rallye »Fairlaufen Kiel«. Mit Tablets entdecken kleine Gruppen im Verlauf der Rallye durch die Innenstadt von Kiel die vielschichtigen Berührungspunkte zwischen dem eigenen Alltag und globalen Wirtschaftsstrukturen, bei denen Fairness und Nachhaltigkeit sehr oft unberücksichtigt bleiben.

Bildung, Engagement und Entwicklung

Thema: Brücken zwischen den Welten

Am 25. Mai fand das Bildungsfestival "Afrikatag Kiel 2019" im Audimax der Uni Kiel mit einer Vielzahl von entwicklungspolitiischen Akteuren statt.

Das „Weltverteilungsspiel“ oder auch „Weltspiel“ ist ein Aktionsspiel, das die Verteilung von einzelnen Ressourcen (z.B. Bevölkerung, Einkommen, Energie) weltweit abzubilden versucht, um auf globale Unterschiede und ungerechte Verteilungen hinzuweisen. Die große Variante des Weltspiels wird bereits seit Jahren vom BEI eingesetzt und verliehen. Neu entwickelt wurde jetzt eine kleine Variante: das Weltspiel2go.

KIEL. Im RBZ Wirtschaft Kiel präsentierten sich regionale Akteure der Zivilgesellschaft auf dem Markt der Möglichkeitzen, um ihre Themen, Angebote und Aktivitäten den Schülerinnen und Schülern zugänglich zu machen. Ministerpräsident Günther nahm sich die Zeit an den Infoständen ausgiebig über gesellschaftliche Herausforderungen zu diskutieren.

Ein Bericht zur Infoveranstaltung am 4.4.2019 in der Theaterwerkstatt Pilkentafel in Flensburg.

Mit großer Freude hat das Bündnis Eine Welt Schleswig-Holstein die nicaraguanische Schriftstellerin und Lyrikerin Gioconda Belli zu Gast in der Kieler Pumpe gehabt. Im Wechselspiel zum gesprochenen Wort unterhielt das Grupo Sal-Duo das Publikum mit lateinamerikanischer Musik.

Am 6.3.2019 fand die Abendveranstaltung an einem zentralen Ort zivilgesellschaftlichen Engagements, der Alten Mu in Kiel, statt. Diskutiert wurde unter anderem die zunehmende Einschränkung der Zivilgesellschaft, die Zunahme von Verhaftungen und Gesetzesänderungen zu Ungunsten des zivilgesellschaftlichen Engagements.

Seit 10 Jahren veranstalten die Mitgliedsgruppen gemeinsam im Rahmen der Interkulturellen Woche Kiel einen Afrikatag. Das BEI bildet das Dach und organisiert die Aktivitäten. Das nächste „Bildungsfestival: Afrikatag-Kiel“ hat seine zentrale Veranstaltung am 25. Mai 2019 im Audimax der CAU Kiel.

Im Rahmen des SDG Jahresthemenprogrammes „Die Sustainable Development Goals – Nachhaltigkeit von Küste zu Küste“ fand im Wintersemester 18/19 an der CAU zu Kiel ein durch das Bündnis Eine Welt Schleswig-Holstein e.V (BEI) und PerLe (Projekt erfolgreiches Lehren und Lernen) initiiertes Seminar zu Entwicklungszusammenarbeit und Nachhaltigkeit statt.

Seit Anfang 2019 wird das Programm „Bildung trifft Entwicklung“ (BtE) für Schleswig-Holstein von zwei neuen Mitarbeiterinnen und zusätzlichen Schwerpunkten verstärkt. In Kooperation mit dem Projekt Starthilfe wird in Oberstufenklassen nun erstmals das Thema „Schulden treffen Menschen“ angeboten.

Anhand des Bildungsmaterials „Schuldenkrisen treffen Menschen“ wurden neun BtE Referentinnen und Referenten in das Thema eingeführt und qualifiziert.

Am 24. Januar 2019 beschloss der Landtag Schleswig-Holstein ein neues Vergabegesetz. Im Dezember 2018 hatte das BEI zuvor die Petition „Kein Steuergeld für Kinder- und Zwangsarbeit. Für Umweltschutz und Faire Arbeit – hier und weltweit.“ an den Wirtschaftsausschuss symbolisch übergeben und offiziell beim Petitionsausschuss des Landestages eingereicht.

Um alle Möglichkeiten und "Tricks" des neuen WordPress-Systems nutzen zu können, fand am 23.1.2019 ein erster "User-Workshop" statt, bei dem viele Kniffe gezeigt und die anwesenden Weltladen-Mitarbeiter*innen individuell beraten wurden.

Eine Welt Arbeit in Schleswig-Holstein

Der dritte Zyklus des Eine Welt Promotor*innenprogramms ist zum 1.1.2019 gestartet und läuft bis zum 31.12.2021.

Achte Ausgabe von ZUKUNFT.GLOBAL erschienen

In der achten Ausgabe sind wir zu Besuch im Kieler „Alte Mu Impuls-Werk e.V.“ und erfahren, warum dörfliche Elemente wie Gemeinwohl, Austausch und Teilhabe einen gesellschaftlichen Wandel befruchten können. In der Rubrik „Nachgefragt“ kommt Dr. Ulf Schweckendiek zu Wort und gibt Einblicke in das Projekt „Zukunftsschule.SH“.

Die Landesregierung hat im Juli 2018 einen Gesetzentwurf in den Landtag eingebracht, welcher das Vergaberecht in Schleswig-Holstein neu ordnen soll.

Projekt "Starthilfe"

Am 6.12.2018 fand in Berlin die Fachtagung zur Schuldensituation in Afrika statt. In intensiven Diskussionsrunden wurde nach Ursachen und Lösungen gesucht.

Am Freitag, den 23.11.2018 fand die zweite ordentliche Mitgliederversammlung des BEI´s im Kiekin! In Neumünster statt.

Bericht von der Fortbildung am 21.11.2018 in Lübeck

Wie gut die Verankerung von Schulpartnerschaften sowie Begegnungsreisen und Projekte in der Partnerschaftsarbeit funktionieren kann, zeigte die Geschwister-Prenski-Schule. Zum Schwerpunkt Begegnungsreisen berichteten zudem drei Schüler*innen des Johannums in Lübeck von der Organisation, der Unterbringung in Gastfamilien oder bei Lehrkräften.

Staatsverschuldung von Schwellen- und Entwicklungsländern

Anfang November lud Christian Aid alle involvierten Organisationen aus Europa zu einem dreitäigen Partner Meeting.

Am 26. Oktober 2018 kamen bereits zum fünften Mal Aktive und Interessierte am Fairen Handel in den Kommunen Schleswig-Holsteins zu einer jährlichen Fachtagung zusammen.

Die Entwicklungszusammenarbeit (EZ) wird zurecht immer wieder kontrovers diskutiert. Wie sinnvoll ist sie und was konnte in über 60 Jahren EZ erreicht werden? Diese Fragen stellte sich auch das BEI und lud deshalb am 11. Oktober 2018 ins Kieler Kulturzentrum ein, wo der EZ der Prozess gemacht wurde.

Die Kolonialzeit ist grundsätzlich ein Thema, was für Viele weit zurückliegt und für die Gegenwart keine Relevanz mehr hat. Das dem nicht so ist, wurde in der didaktisch und methodisch abwechslungsreichen Aufführung sehr deutlich.

Ein Land-Art Workshop für Kinder in Steinzeitpark Dithmarschen

Kooperationsprojekt "GlücklichSEIN - ist weniger mehr?!"

Mit einem kritischen Blick durch die Kieler Innenstadt zu laufen gab den Teilnehmer*innen des konsumkritischen Stadtrundgangs eine neue Perspektive.

Volles Haus im 51 Stufen Kino im Deutschen Haus in Flensburg am 13.9.2018 bei der Filmvorführung von „System Error“.

Am 11.9.2018 veranstaltete das Bündnis Eine Welt Schleswig-Holstein e.V. (BEI) als Teil des SDG-Jahresprogramms einen Themenabend zu den historisch und politisch bedeutenden Geschehnissen in Chile vor 45 Jahren.

Bericht von der Studienfahrt am 1.9.2018 nach Hamburg

Ganz im Sinne der Nachhaltigkeit reisten 25 Interessierte gemeinsam mit dem Zug nach Hamburg. In der Hansestadt drehte sich alles um das Thema Handel, um Welthandel und partnerschaftlichen bzw. gerechten Handel.

Warum in die Ferne schweifen? Auf der Suche nach dem nachhaltigen Urlaubsglück

Wer braucht All-Inclusive-Reisen ins Ausland? Einfach mal eine Woche durch Schleswig-Holstein reisen, mit öffentlichen Verkehrsmitteln und zu Fuß – als Glücksvagabund*innen haben wir – Kristina, Lena, Lukas, Annika, Emelie und Marina – genau das einmal ausprobiert. Unser Weg führte uns jeden Tag zu einem neuen spannenden Projekt, die Nächte verbrachten wir im Schlafsack.

Schätzungen zufolge wird die Weltbevölkerung bis 2050 auf 10 Milliarden Menschen anwachsen. Da stellt sich die Frage, wo in Zukunft die Nahrung für alle herkommen soll, wo doch bereits jetzt 800 Millionen Menschen hungern. Rund 50 Gäste waren gekommen, um über diese Frage zu diskutieren.

Schülerturnier "Eine Lebenswelt Meisterschaft 2018" erfolgreich abgeschlossen

Am 09.07.2018 begrüßte der Bürgermeister Uwe Schmitz die angereisten Engagierten aus den Aktivgruppen, die sich an diesem Tag über ihre Aktivitäten informierten und gute Beispiele aus den eigenen Städte teilten.

Ein Bericht vom Jahresempfang des Bündnis Eine Welt Schlesiwg-Holstein am 13. April 2018 im Kieler Rathaus zum Thema: Nachhaltigkeit in den Kommunen – Entwicklungspolitik vor Ort gestalten

Mit den Internationalen Wochen gegen Rassismus engagieren sich viele Städte in Deutschland für Toleranz, Integration und ein friedliches Miteinander. Bildung trifft Entwicklung unterstützt in diesem Jahr die Landeshauptstadt Kiel und viele weitere Akteuren bei einer besonderen Aktion gegen Rassismus und Diskriminierung.

Die Kurzfassung des Orientierungsrahmens Globale Entwicklung steht seit Dezember 2017 zur Verfügung.