Projekt "Grenzenloses Wachstum? II"

Eine Workshop-Reihe für Schulklassen (Schuljahr 2020-21)

Unser momentanes Wirtschaften ist auf Wachstum ausgerichtet. Die bereits in den 1970er Jahren vom Club of Rome aufgezeigten Grenzen des Wachstums werden immer stärker sichtbar. Knapper werdende Ressourcen wie fossile Brennstoffe ("Peak Oil") oder landwirtschaftliche Nutzfläche ("Peak Soil") führen das Wirtschaftswachstum an seine Grenzen. Andere Modelle müssen gefunden und diskutiert werden.

Im Rahmen des Projektes nehmen sechs Schulklassen aus Sekundarstufe I & II aus Schleswig-Holstein an jeweils fünf Workshops teil.

Wir gehen im Projekt folgenden Fragen nach:

  • Grenzenloses Wachstum auf einem Planeten mit endlichen Ressourcen, geht das?
  • Wer sind die Gewinner*innen und Verlierer*innen des momentanen Wirtschaftssystem?
  • Was ist Postwachstum?

Ziel der Workshop-Reihe ist es, dass sich die Schüler*innen mit nachhaltiger Entwicklung auseinandersetzte, ihre Urteilskraft schärfen und eine Verantwortung für die eigene Lebensweise wahrnehmen. Sie bekommen ein Verständnis für die globalen Auswirkungen des lokalen Handelns, treten in den Austausch mit Menschen aus Schleswig-Holstein und aus anderen Teilen der Welt, die sich mit nachhaltigen Zukunftsvisionen befassen oder diese realisieren.

Das Projekt findet in Kooperation mit dem IQSH statt.

Anmeldungen und Nachfragen ab sofort unter

Förderung

Das Projekt wird von der Umweltlotterie bingo! gefördert.