Bildungsarbeit

"Globales Lernen" und "Bildung für nachhaltige Entwicklung“

Ziel: Den Menschen durch Bildungsarbeit globale Zusammenhänge begreifbar machen, um Ihnen die Möglichkeit zu geben die weltweite Entwicklung aktiv mitzugestalten.

Globales Lernen will Menschen dazu befähigen, sich mit globalen Zusammenhängen hinsichtlich der nachhaltigen Beantwortung von Umwelt- und Entwicklungsfragen zu befassen, sie zu verstehen und sich aktiv an ihrer Gestaltung zu beteiligen.

Die Bildungsangebote des Globalen Lernens zielen darauf ab, die Neugier der Menschen an der Erforschung von Zusammenhängen in einer globalisierten Welt anzuregen und die Bereitschaft zur Übernahme von Verantwortung zu wecken.

Bildungsprogramm "Bildung trifft Entwicklung" (BtE) in Schleswig-Holstein

Im Rahmen einer regionalen Bildungsstelle des bundesweiten Programms "Bildung trifft Entwicklung" (kurz BtE) werden in Schleswig-Holstein landesweit qualifizierte Referentinnen und Referenten des Globalen Lernens und der politischen Bildung an Schulen, Vereine, Initiativen oder Unternehmen vermittelt. Es sind Menschen, die über viele Jahre in Ländern des Globalen Südens gelebt und gearbeitet haben und heute in Schleswig-Holstein leben. Sie können von ganz eigenen Erfahrungen mit globalen Zusammenhängen erzählen.

Wanderausstellung "Nutz´Pflanzen richtig"

Die Ausstellung „Nutz' Pflanzen richtig“ will für einen verantwortungsvollen Umgang mit der Ressource Ackerland und den darauf angebauten Nutzpflanzen sensibilisieren. Sie ist als Wanderausstellung bis 2019 an verschiedenen Orten in Schleswig-Holstein und Hamburg zu sehen und kann ausgeliehen werden.

Publikation:
Globales Lernen - Eine Einführung

Die Einführung zum Globalen Lernen befasst sich mit der Umweltverträglichkeit von Coffee-to-go Papiereinwegbechern. Exemplarisch wird an dem Thema gezeigt, wie Globales Lernen funktioniert und wie Lerneinheiten gestaltet werden, die sich nach den Prinzipien Erkennen – Bewerten – Handeln richten.

„Globales Lernen - Eine Einführung“ richtet sich an Lehrkräfte und Bildungsreferent*innen, die sich mit Themen der Globalisierung auseinandersetzen. Sie will Orientierung vermitteln auf die Frage, was Globales Lernen von anderen Bildungsansätzen unterscheidet und wie Globales Lernen und eine Bildung für nachhaltige Entwicklung zusammengehören.

Herausgegeben vom Bündnis Eine Welt Schleswig-Holstein e.V. (BEI)
8/2018

 

Online-Wegweiser für "Globales Lernen" in Schleswig-Holstein

Daara bedeutet in der afrikanischen Sprache Wolof „Haus des Lernens“. Wir nutzen dieses Wort als Namen für eine Internetplattform, die sich als Wegweiser für Globales Lernen in Schleswig-Holstein versteht. Träger ist derzeit das Bündnis Eine Welt Schleswig-Holstein e.V. (BEI).

Auf der Website www.daara.de finden Lehrkräfte, Erzieher/innen und Mitarbeiter/innen von Jugendeinrichtungen in Schleswig-Holstein Informationen zu Referent/innen und Lernorten zum Thema Globales Lernen. Die Angebote sind mit einem Hinweis auf spezifische Eignung (Thema, Altersstufe der Zielgruppe) versehen.

Die Lehrkräfte, Erzieher/innen und Interessierte am Globalen Lernen können über die angegebene Adresse mit dem daara-Team in Kontakt treten und sich beraten lassen.

Daara verfügt auch über einen Newsletter, der unter folgender Adresse abonniert werden kann: https://www.daara.de/newsletteranmeldung/
Darüber werden Veranstaltungsankündigungen und Informationen zum Thema "Globales Lernen" verschickt.

Veranstaltungen zum Thema Bildung:

20 Aug 2019

Fortbildung: Digitalisierung und Globales Lernen - drei Praxisbeispiele

Eine Forbildung für Lehrkräfte und pädagogisch Interessierte

Digitalisierung und Bildung ist ein großes Thema. Aber nur selten wird es schon mit Beispielen unterlegt. In dieser Fortbildung erläutern drei Fachleute konkrete Praxisbeispiele.

Zeit:

Ort: IQSH - Institut für Qualitätsentwicklung an Schulen Schleswig-Holstein, Raum 125, Schreberweg 5, 24119 Kronshagen