News Archiv

2021

ein Jahr voller Begegnungen, Neugierde und Inhalte

Das Jahr 2021 neigt sich dem Ende. Wir danken allen Referent*innen, Kooperationspartner*innen, Teilnehmenden und Lehrenden für die Zusammenarbeit in diesem Jahr und wünschen Ihnen und Euch alles Gute für das neue Jahr!

Wir wünschen viel Spaß beim Lesen des Programmberichts.

Weihnachten in aller Welt

Wie wird Weihnachten in Südafrika gefeiert? Warum laufen die Menschen in Kolumbien zur Weihnachtszeit mit einem Koffer auf der Straße herum?Was macht Rudolph in Nicaragua? Welche Rolle spielt die Familie zu Weihnachten in Nigeria und welche indigenen Traditionen werden in Guatemala zu Weihnachten gelebt? Diesen und vielen weiteren Fragen gehen die Schüler*innen in den BtE Weihnachtsworkshops auf den Grund.

Sie haben Interesse an einem Weihnachtsworkshop? Sprechen Sie uns an: bte@bei-sh.org.

Die Schüler*innen der 5 d der Max-Planck Schule haben einen Bericht erstellt.

 

Am 28.10.21 lud das Bündnis Eine Welt Schleswig-Holstein e.V. in Kooperation mit der Heinrich-Böll-Stiftung zu einer Podiumsdiskussion ein. Vor dem Hintergrund des Weltstädtetages, der jährlich am 31.Oktober stattfindet, beleuchtete die Veranstaltung den Umsetzungsstand der globalen Nachhaltigkeitsziele (SDGs) in unserer Stadt und setzte im Kontext der Reihe Arm | Reich den Fokus auf das Thema „Soziale Ungleichheiten“.

Filmvorführung mit Austausch & fairem Dinner

Am 23.10.21 lud das Bündnis Eine Welt Schleswig-Holstein e.V. in Kooperation mit der Paul-Gerhardt-Kirchengemeinde zu einem Filmnachmittag zum Thema „Wohnen weltweit – Ein Grundrecht wird zum Luxusgut“ ein und ließ den Austausch mit einem gemeinsamen, fairen Abendessen der ResteRitter ausklingen, die sich gegen Lebensmittelverschwendung und Kinderarmut engagieren.

Schüler*innen der Max Planck Schule Kiels haben im Rahmen der Kieler Klimawoche eine GPS-Rallye zum Klima durchgeführt. Die Teilnehmenden haben sich mit unterschiedlichen Fragestellungen zum Klimawandel und Klimaschutz an unterschiedlichen Orten in der Kieler Innenstadt befasst.

Hier geht's zum Bericht der Schüler*innen.

Wenn Sie eine GPS-Rallye in Kiel buchen möchten, melden Sie sich gerne bei uns: bte@bei-sh.org

 

Landesweiter Schulwettbewerb mit Themengebieten der Einen Welt und sportlichem Abschluss

Nachdem unsere Lebensweltmeisterschaft im letzten Jahr auf der Wartebank verharren musste, ging es in diesem Jahr mit vollen Energiereserven an den Start. Am 15.09. versammelte sich das BEI mit den wetteifrigen Lebensweltmeister-Teams am NDTSV Holsatia Kiel auf dem Spielfeld und trug den sportlichen Teil aus. Im theoretischen Beitrag drehte sich alles um das weite Feld des Wohnens im Kontext der globalen Nachhaltigkeitsziele (SDGs).

Ja, wir können mit Kindern bereits über globale Zusammenhänge sprechen! Denn in ihrem Alltag gibt es viele Anknüpfungspunkte, wie Alltagsprodukte und eine Fülle von Bildern die sie interessieren. Entsprechend kann mit Kindern bereits über die Herkunft von Früchten, über Leben von Gleichaltrigen in anderen Lebensumständen und über ein faires Miteinander uvm gearbeitet werden - natürlich kindgerecht und mit vielen kreativen Methoden.

 

Teilnahmekreis sind Erzieher*innen, Mitarbeiter*innen von Kitas, Interessierte

Datu und Ort: 16. September 2021, Bildungszentrum für Natur und Umwelt und ländliche Räume, Flintbek

Leitung: Dr. Gisela Fürth & Hilke Oltmanns

Den Einladungsflyer mit Programm finden Sie hier.

Kooperation mit dem Ostseecampus der HCA Stadtteilschule und Stiftung Bildung

Plastik im Meer, ein globales Problem erlebbar gemacht direkt vor der Haustür.

Lest den tollen Bericht mit Fotos von Stiftung Bildung findet ihr hier.

Wir freuen uns über die erfolgreiche Kooperation!

Copyright vhs Sachsenwalt
Workshops des Globalen Lernens

Das BEI und BtE kooperieren mit der vhs Sachsenwald für Workshops zum Globalen Lernen.

Im neuen Semester starten viele neue Kurse zu Vielfalt Afrika, der durstigen Avocado, Elektromüll, Kulturelles Erbe Syrien, Vielfalt Peru und Marokko für Anfänger.

Zu den Terminen und Informationen zu den einzelnen Workshops:

kostenfreie Schulworkshops im Kreis Ostholstein

Im Rahmen der Kooperation mit dem Klimaschutzteam des Kreises Ostholstein  bietet das Bündnis Eine Welt kostenfreie Workshops an Schulen zu Klima- und Umweltthemen an.

Das Angebot ist unterteilt für die Grundschulen des Kreises und die weiterführenden Schulen.

Anmeldung: bte@bei-sh.org
Kosten: keine

 

Mehr über das Klimaschutz Team finden Sie hier. Unser gesamtes Angebot finden Sie hier.

gratis Schulworkshops

Im Rahmen der Kieler Klimawoche bietet das Bündnis Eine Welt gratis Workshops an Schulen zu den Themen Klima und Ernährung, Klimagerechtigkeit und Klimafrühstück. Außerdem können unsere GPS-Rallyesgelaufen werden.

Das komplete Angebote findet ihr hier.

www.Kiel.de/klimawoche


Wann: 11.-17. September
Anmeldung: bte@bei-sh.org
Kosten: keine

Impuls & Lego-Workshop auf dem Kiel Kann Mehr Zukunftsfestival 2021

Im Rahmen des Kiel Kann Mehr Zukunftsfestivals lud das Bündnis Eine Welt am 07.08.21 zusammen mit MITTE Kiel sowie Kieltopia – Der Zukunftspodcast Groß und Klein zu einem Impuls mit anschließendem Lego-Workshop zum Thema Nachhaltiges Bauen ein. Hierbei konnten die Teilnehmenden in die Rolle der Städteplaner*innen schlüpfen und in einem bunten Meer aus Legosteinen ihren eigenen Bauplan für eine zukunftswerte Stadt aufstellen.

online Workshop am 24. Juni 18-20 Uhr

Hallo an alle!  Ihr interessiert euch für die Gestaltung einer gerechteren Welt und wollt gerne mehr zum Thema Erhaltung von Ökosystemen oder die Überwindung von Armut wissen? Dann seid ihr hier genau richtig.
Die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen decken verschiedene Themenbereiche ab und sind die Grundlage für eine gerechtere Welt und Gesellschaft. Was sich genau hinter diesen Zielen versteckt und wie diese umgesetzt werden, erfahrt ihr in unserem Einstiegsworkshop zum Thema „17 Ziele für eine gerechtere Welt – Ein Einstieg“.

Wann: Donnerstag, 24. Juni 2021, 18:00 bis 20:00 Uhr
Anmeldung: bis zum 21.06.2021 (alumni-netzwerk-sh@posteo.de)
Kosten: keine

Am 27.05.2021 lud das Bündnis Eine Welt Schleswig-Holstein zusammen mit der Nordseeakademie Leck zu einem Online-Gemeindeseminar ein, das der Frage nachging, wie sich kommunale Nachhaltigkeit messen und bewerten lässt. Begrüßt wurden hierfür Expertinnen aus Wissenschaft und Praxis sowie 22 Teilnehmende aus der (Kommunal-)Politik, Stadt-und Gemeindeverwaltung und Zivilgesellschaft.

Unter dem „Museen als Antreiber gesellschaftlicher Transformation – oder: wer hat noch Angst vor Nachhaltiger Entwicklung?!“ wollen wir die Position von Museen im Rahmen einer gesellschaftlichen Transformation beleuchten und uns in Arbeitsgruppen erste Umsetzungsschritte überlegen.

Colombia is one of the most biodiverse and pluricultural countries in the world, yet it is also one of the most unequal. Social, economic, but essentially governance issues and a battle for the general good are the main reasons for the current protests in Colombia, which have been going on for a month now. It is important to have a look at the context and history of the country in order to understand the current reality and the actors involved (not only national but also international). This coffee-conversation is a space where multiple perspectives will be presented and different actors will take part of in order to provide a space through direct dialogue to better understand the current protests in Colombia and their relationship not only with national but also international elements.

Join us via zoom:

https://us02web.zoom.us/j/87018681324?pwd=cHdtSjk0SkxuWjk4VGRoK0VkemNNUT09  

Begleitprogramm zur Wanderausstellung "Nutz Pflanzen richtig"

Welche Weichen müssen gestellt werden, hin zur zukunftsfähigen Landwirtschaft mit einer angemessenen Bewirtschaftung unserer weltweiten Ackerflächen? Und welche Ansätze liefert die globale Nachhaltigkeitsagenda (SDG) mit Blick auf die Zielerreichung im Jahr 2030? In Kooperation mit der Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen lud das Bündnis Eine Welt am 19.05. zu einer digitalen Podiumsdiskussion ein.

online Workshops am 21. Juni ab 17:30

Ist die Avocado ein Superlebensmittel? Avocado ist ein „Superbeispiel“ für den Zusammenhang von ökologischen und sozialen Konflikten. In dem Workshop werden die Teilnehmenden sich mit den Rahmenbedingungen der Produktion befassen, insbesondere mit der für das Wachstum benötigten Wassermenge. In Chile, einem der Hauptproduzenten, ist der Avocadoanbau mit starken Konflikten um Wasser verbunden. Die Teilnehmenden begeben sich auf eine Reise, um die durstige Avocado zu treffen.

Referentin: Magdalena Gatta

Die Veranstaltung ist kostenlos.

Wann: 21.06. 2021 17:30 Uhr
Wo: den Link erhaltet ihr nach der Anmeldung

Anmeldung bis zum 20.06.2021 unter junges-engagement@bei-sh.org

Gemeinsam mit Ko-Autor Jonas Lage warf das Bündnis Eine Welt am 29.04. einen Blick in die Publikation „Wie wird weniger genug? - Suffizienz als Strategie für eine nachhaltige Stadtentwicklung“ und ging mit rund 50 Gästen im anschließenden Gespräch der Frage nach, wie ein gutes Leben für alle Stadtbewohner*innen gestaltet werden kann, so wie es das globale Nachhaltigkeitsziel Nr. 11 fordert.

 

Die Pandemie hat unser Leben seit über einem Jahr im Griff. Während die Impfung in den Ländern des Globalen Nordens vorankommen, stehen vielen Länder des Globalen Südens vor enormen Herausforderungen. Besonders deutlich wird dies momentan am Beispiel Indiens. Patentregeln schützen die Anteilseigner*innen, während Menschen, vor allem im Globalen Süden keinen Schutz bekommen. Und auch hier in Schleswig-Holstein wird deutlich, dass wir uns nicht alle gleich vor dem Virus schützen können. Wer kann ins Homeoffice und wer nicht? Wir wollen digital ins Gespräch kommen und freuen uns auf den Austausch mit Euch.

Die Einladung findet ihr hier.

https://us02web.zoom.us/J/82293619456?PWD=B1PFZ05BT1F6WDFOWE1QCEJUBDBSUT09  

Der 9. Mai 1950 gilt als Geburtsstunde Europas.  An diesem Tag brachte der damalige französische Außenminister Robert Schuman einen revolutionären Plan für die Zusammenarbeit der Nationen ins Spiel und legte damit den Grundstein für die heutige Europäische Union.

Nimm an der Rallye teil und gewinne nachhaltige Preise!

online Workshops am 26.April, 3. und 10.Mai von 18-20 Uhr

Wer nimmt an Veranstaltungen teil? Wer nicht? Und woran könnte das liegen? In dieser Workshop-Reihe beschäftigen wir uns mit der Frage, wie es kommt, dass oft dieselben Menschen zu Veranstaltungen kommen und andere wiederum gar nicht.

Die drei Workshops bauen nicht aufeinander auf und richten sich an Personen mit und ohne Erfahrung in der Veranstaltungsorganisation.

 

Bei Fragen wendet euch gern an uns:
Email: junges-engagement@bei-sh.org
Tel.: 0176 207 073 46

Fortbildung in Kooperation mit dem IQSH

In dieser Fortbildung werden die Funktionsweise und die Features der Anwendung Actionbound erklärt und die Vorteile einer digitalen Rallye/eines Bounds für die Vermittlung von Inhalten im Sinne des Globalen Lernens beschrieben.

Termin: 26.05.2021 von 16:30-18:30

Anmeldung: https://secure-lernnetz.de/formix/index.php?view=0-3


Die bereits ein Jahr bestehende Corona-Pandemie ist schon längst fester Bestandteil in alltäglichen Themen geworden und wurde nun auch in der ersten Veranstaltung des Moduls „Kommune“ aus dem SDG-Projekt des BEI am 24.03. aufgegriffen. Hierbei richtete sich der Blick verstärkt nach vorne und die Post-Corona Stadt stand im Fokus.

Informations-& Diskussionsveranstaltung am 30.03.2021

Der Workshop lädt die Teilnehmenden ein, Kinderliteratur und andere wichtige Begleiter der Kindheit (rassismus-) kritisch zu betrachten, den Blick zu schulen und in einen offenen Austausch zu gehen, um diversitätssensibel und vorurteilsbewusst zu handeln.

Termin: 30. März 2021 17--18:30
kostenfrei und online
Referentin: Birthe Goldenbaum

Anmeldung: bte@bei-sh.org


Position zur Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP)

Die Zukunft der Landwirtschaft hängt von der Novellierung der Gemeinsamen Agrarpolitik der EU (GAP) ab. Wir vom BEI setzen uns innerhalb unseres Projektes zu den globalen Nachhaltigkeitszielen (SDG) für eine zukunftsfähige Landwirtschaft ein und beziehen Position.

Am 9. und 11.3. fand die erste Doppelveranstaltung des Landwirtschaftsmoduls des SDG-Projekts zum Thema des Systems der globalen Milchproduktion statt. Gezeigt wurde zunächst der Dokumentarfilm „Das System Milch“ von Regisseur Andreas Pichler. Daran anschließend fand am 11.03. eine Diskussionsrunde zum Thema statt.

 

"Just to love, just to laugh, is an act of resistance." -Akua Naru

In Kooperation mit der vhs Flensburg werden in den nächsten Monaten (online-) Veranstaltungen durchgeführt. Los geht es mit der Veranstaltung: Happiness as a Place of Power! Workshop für Frauen, online am 27. März von 10-13 Uhr

online Treffen des Jungen Engagements

Wir Menschen sind Teil einer Einheit auf Erden. Das Kollektiv steht über dem Individuum.
Das sind die beiden Grundlagen von Buen Vivir, dem guten Leben, einer Philosophie der Ureinwohner*innen Südamerikas; Buen Vivir steht für ein gutes Leben aller und meint damit die materielle, soziale und spirituelle Zufriedenheit aller Mitglieder der Gemeinschaft. Diese Zufriedenheit darf nicht auf Kosten anderer Mitglieder oder der natürlichen Lebensgrundlage gehen. Das Konzept Buen Vivir ist in die Verfassungen Boliviens und Ecuadors aufgenommen. Im Workshop tauschen sich die Teilnehmenden zu ihren Vorstellungen von einem guten Leben aus und diskutieren Strategien entwickeln, um das Gleichgewicht im täglichen Leben zu finden.

Referent: Iván Murillo

Datum: 29.03.21

Uhrzeit: 17:00 - 19:00 Uhr

Anmeldung bis zum 27.03. unter: junges-engagement@bei-sh.org

Zur Facebook Veranstaltung.

Von der globalen bis zur regionalen Relevanz und den Zusammenhängen zwischen Landwirtschaft und den SDGs

Der Whole Institution Approach am Beispiel von Museen

Mit Text und Visualisierung machen wir uns auf den Weg ins „Museum der Zukunft“. Begleiten Sie uns auf eine Zeitreise an einen Ort, wo Menschen in einer kommerzfreien Zone einen Raum für Begegnung und Austausch finden. So kann das „Museum der Zukunft“ zu einer Nachhaltigen Gesellschaft beitragen und den Zusammenhalt in der Region stärken.

Graffiti als Message für nachhaltige Städte und Gemeinden

Im Rahmen des Programmes "Die Sustainable Development Goals (SDG) in Schleswig-Holstein – Nachhaltigkeit auf dem Prüfstand“ waren motivierte Kids und Senior*innen gemeinsam mit unseren Streetartkünstlern kreativ, haben die komplexe Thematik der globalen Nachhaltigkeitsziele in Bilder gegossen und zeigen: Kiel ist bunt!

Wir waren in der Zeit von 2018 bis 2020 Partner im europaweiten Projekt Citizens for Financial Justice. Ziel war es, durch Information und Vernetzung Bürgerinnen und Bürger zu gemeinsamem Handeln für ein globales Finanzsystem, das besser für alle funktioniert, zu befähigen. Eine Projektdokumentation fasst nun die Ergebnisse zusammen und liefert Hintergrundinformationen.

In ihrer Keynote beim Praxistag Globales Lernen/BNE 2020 „Grenzen erkennen . Vielfalt gestalten im Museum“ warb Kübra Gümüsay für einen achtsamen Umgang mit Sprache, welche in Museen Raum schafft für vielfältige Sichtweisen auf Objekte und ihre Bedeutung – nicht nur im Rahmen des Umgangs mit der deutschen Kolonialgeschichte.